reflexiv

reflexiv
reflektieren
»zurückstrahlen, spiegeln; nachdenken, grübeln, erwägen; etwas in Betracht ziehen, erstreben, im Auge haben«: Das Verb wurde im 17. Jh. aus lat. re-flectere (reflexum) »zurückbiegen, zurückwenden« (bzw. lat. animum reflectere »seine Gedanken auf etwas hinwenden«) entlehnt. Dies ist eine Bildung aus lat. re- »zurück, wieder« und lat. flectere »biegen, beugen« (vgl. re..., Re... und den Artikel flektieren). – Dazu stellt sich Reflektor »Vorrichtung zum Reflektieren von Lichtstrahlen« (19. Jh.; gelehrte nlat. Bildung nach entsprechend frz. réflecteur). Zum Perfektstamm (reflexum) von lat. reflectere gehören die folgenden Bildungen: Reflex »Widerschein, Rückstrahlung; unwillkürliches Ansprechen auf einen Reiz«, das im 18. Jh. aus gleichbed. frz. réflexe (< lat. reflexus »das Zurückbeugen«) übernommen wurde. Das Substantiv Reflexion »Rückstrahlung (von Licht, Schall, Wärme u. a.); Vertiefung in einen Gedankengang, Überlegung, Betrachtung« wurde im 16. Jh. aus gleichbed. frz. réflexion (< lat. reflexio »Zurückbeugung«) entlehnt. Das Adjektiv reflexiv »rückbezüglich« (Sprachwissenschaft), älter »auf sich selbst zurückwirkend« ist eine gelehrte nlat. Bildung des 19. Jh.s.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • reflexiv — reflexiv …   Deutsch Wörterbuch

  • reflexiv — REFLEXÍV, Ă, reflexivi, e, adj. 1. (În sintagmele) Pronume reflexiv = pronume care ţine locul numelui unui obiect asupra căruia se exercită, direct sau indirect, acţiunea verbului şi care e identic cu subiectul verbului. Verb reflexiv = verb… …   Dicționar Român

  • Reflexiv — steht in der Grammatik für: eine Pronomenart, siehe Reflexivpronomen eine Verbalvalenz, siehe Diathese (Linguistik) eine Verbart, siehe Reflexives Verb Datenmodellierung für: eine Eigenschaft von Beziehungstypen, siehe Entity Relationship Modell… …   Deutsch Wikipedia

  • reflexiv — Adj. (Aufbaustufe) sich auf das Subjekt beziehend Synonym: rückbezüglich Beispiel: Sich schämen ist ein reflexives Verb. Kollokation: etw. reflexiv gebrauchen …   Extremes Deutsch

  • Reflexiv — (v. lat.), 1) zurückwirkend; 2) zur Reflexion 3) gehörig …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reflexīv — (lat.), rückwirkend, rückbezüglich; Reflexiva, Wörter, die eine Rückbezüglichkeit ausdrücken (s. Pronomen und Verbum) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Reflexiv — Reflexīv (lat.), zurückwirkend, rückbezüglich; Reflexivpronomen, Reflexīvum, s. Pronomen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • reflexiv — re|fle|xiv 〈Adj.; Gramm.〉 sich auf das Subjekt beziehend; Sy rückbezüglich ● reflexives Pronomen = Reflexivpronomen; reflexive Verben Verben, die sich mithilfe des Reflexivpronomens auf das Subjekt beziehen, z. B. sich schämen; → Lexikon der… …   Universal-Lexikon

  • Reflexiv — Re|fle|xiv 〈n. 11〉 = Reflexivum * * * re|fle|xiv <Adj.> [zu lat. reflexus, ↑ Reflex]: 1. (Sprachwiss.) sich (auf das Subjekt) zurückbeziehend; rückbezüglich: e Verben, Pronomen; das Verb »irren« kann auch r. gebraucht werden. 2. (bildung …   Universal-Lexikon

  • reflexiv — re·fle·xi̲v [ f] Adj; Ling; verwendet, um auszudrücken, dass eine Handlung auf die Person oder Sache gerichtet ist, die sie macht ≈ rückbezüglich <ein Verb, ein Pronomen; ein Verb reflexiv gebrauchen>: ,,sich schämen ist ein reflexives Verb …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”